Lancom Router per SSH über iOS Kurzbefehle abfragen

Eine schöne Funktion, wie ich finde, ist die Möglichkeit, das man bei iOS Kurzbefehlen auch SSH Befehle nutzen kann. Das bietet die Möglichkeit, schnell und unkompliziert Status Abfragen an den Lancom Router zu senden. So kann man z.B. die letzten Firewall oder Syslog Eintrage abfragen, oder die Teilnehmer im Gast Wlan anzeigen.

Grundsätzlich muss natürlich SSH im Lancom Router aktiviert sein.

Dann geht es ans Anlegen eines neuen Kurzbefehls, dort wählt man unter Skripte “Skript über SSH ausführen”. Dann müssen noch die entsprechenden Daten eingetragen werden um sich a) auf dem Router einzuloggen und b) einen Befehl zu senden. Im Bild ein Beispiel:

Screenshot iOS Kurzbefehle

DHCP Abfrage: Hier der Befehl um die DHCP Tabelle abzufragen. Das @ gast bezieht sich auf mein Gast Netz und kann jeden Namen der vergebenen Netzwerke tragen.

ls /st/tcp/dhcp/dhcp @ gast

Syslog Abfrage: Hier der Befehl um die Syslog Einträge abzufragen. Hinter dem @ steht der Zeitraum, welche angezeigt werden soll. Dadurch das nur HH: werden alle Einträge der aktuellen Stunde angezeigt. Damit dies dynamisch im Kurzbefehl funktioniert gibt es die Möglichkeit das aktuelle Datum einzufügen (siehe im Bild oben). Diese Datum kann benutzerdefiniert angepasst werden, so dass es das richtige Format hat.

dir /status/tcp-ip/syslog/last-messages @ "yyyy-MM-dd HH:"

Firewall Abfrage: Auch die letzten Einträge der Firewall können auf diese angezeigt werden. Hier ist das Datumsformat allerdings ein anderes wie bei der Syslog Abfrage.

dir /status/ip-router/log-table @ "MM/dd/yyyy"

Um die Ergebniss dann anzeigen zu können lasse ich das Shell-Skritpergebnis im Vorschau Fenster anzeigen.

Nun kann ich mit ausführen von drei Kurzbefehlen schnell und einfach, das GastWLAN, aktuelle Syslog und Firewall Ereignisse anzeigen lassen.

Like
Like Love Haha Wow Sad Angry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.