Fernzugriff auf Router GUI

Oft ist es so, dass man auf den heimischen Router auch zugreifen möchte, wenn man nicht vor Ort ist. In diesem Fall empfiehlt es sich einen Fernzugriff einzurichten. Allerdings gibt es hierzu verschiedene Möglichkeiten um den Zugriff auf die Webgui des Router zu bekommen. Bsp. dyndns mit VPN oder Http

Grundsätzlich gibt es verschiedene Möglichkeiten. Hier sind drei Methoden, von denen mindestens eine jeder Router unterstützen sollte.

IP-Adresse

Grundvoraussetzung ist erstmal zu wissen, welche IP-Adresse der Router gerade besitzt. d.h. die IP-Adresse die vom Provider zugeteilt wurde. i.d.R. sind diese dynamisch und ändern sich von Zeit zu Zeit. Besitzt man eine feste IP-Adresse, so hat man dieses Problem nicht und es ist kein DynDNS Dienst notwendig.

Bei einer dynamischen IP-Adresse benötigt man einen DynDNS Dienst. Die meisten Router unterstützen dies. So gibt es z.B. noip.com, wo man sich einen mehr oder weniger individuellen Domain Namen aussuchen kann. Unter dieser Adresse ist der Router dann erreichbar. d.h. sobald der Router eine neue IP-Adresse bekommen hat, teilt er dies dem DynDNS Dienst mit.

Die Fritzbox z.B. hat sogar einen eigenen Dienst myfritz.net, den man hierfür nutzen kann.

Fernzugriff

Nun muss man noch auf den Router zugreifen können. Auch hier gibt es verschiedene Möglichkeiten.

Unterstützt der Router VPN, so ist das sicherlich der sicherste Weg um in das eigene LAN und auf den Router zu kommen. Hierzu muss man im Router und auf dem Gerät, welches später die VPN Verbindung aufbaut, die entsprechenden Parameter konfigurieren. In der Regel ist die Wegbui des Routers aber nicht direkt über VPN erreichbar, dies muss im Router eingestellt werden, um den Zugriff zu erlauben. Vorteil dieser Lösung ist, das man auch auf alle anderen Geräte im LAN zugreifen kann.

Zweite Möglichkeit ist der Zugriff über http oder https direkt auf die Router GUI über den Browser. Hierbei ist natürlich dann der Port 80 oder 443 von extern erreichbar, auch wenn nur mit Benutzername und Passwort. Zusätzlich kann oft auch eingestellt werden, welche externe IP-Adresse auf die Router GUI zugreifen darf. Nachteil dieser Lösung ist natürlich das theoretische Sicherheitsrisiko, wenn man einfache Benutzernamen und Passwort vergibt.

Als dritte und einfache Möglichkeit ohne DynDNS etc. ist der Einsatz von Teamviewer, falls ein PC im LAN ist auf den man das Installieren kann. Voraussetzung ist natürlich, das der PC an geschaltet ist, Teamviewer aktiv und ein Zugriff auf den Router besteht. Vorteil: sehr einfach zu installieren, Bedienung vom Smartphone ist allerdings etwas umständlich.

Hier einige Links zum Thema:

Like
Like Love Haha Wow Sad Angry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.