Die Suche nach dem richtigen DNS Server

Oft gibt es Tipps und Tricks im Internet, die da lauten, ändere den DNS Server und du kannst schneller oder besser surfen.
Es kann aber auch zu mehr Problemen führen. Ich habe damit auch schon so meine Erfahrungen gemacht.

Die DNS Auflösung ist oft die Achillesferse des Internet Zugangs. Werden die Domain Adressen nicht mehr in IP-Adressen aufgelöst, dann geht nicht mehr viel. Deshalb ist es wichtig, das dieser Dienst nahezu immer zur Verfügung steht.
Stellt man an seinem Router zu Hause nichts diesbezüglich ein, so wird in der Regel der DNS Server des Internet Providers verwendet. Bei einem Telekom Anschluss sind es dann die Telekom DNS Server.
Es sind meistens zwei Server für IPv4 und zwei Server für IPv6.

Ändert man nun den DNS Server im Router z.B. zu Google (8.8.8.8) dann werden alle DNS Anfragen zum Google Server geschickt.

Ich habe für mich den OpenDNS Dienst von Cisco ( 208.67.222.222 + 208.67.220.220) entdeckt. Dieser ist für Privatanwender kostenlos und bietet die Möglichkeit einen Filter über alle DNS Anfragen zu legen.
So kann z.B. für das Familiennetzwerk die Themen Gewalt, Sexualität, Adware etc. gesperrt werden. Wichtig dafür ist allerdings, das man auf der OpenDNS Seite seine aktuelle IP-Adresse hinterlegt. Mögliche Kategorien siehe Screenshot

Screenshot Web Content Filtering Quelle: www.opendns.com

Leider musste ich feststellen, das dieser DNS Dienst zwar zum surfen gut funktioniert, das aber die Telekom Dienste wie Telefonie, Smart Home oder Magenta TV nur 100%ig funktionieren, wenn der Telekom DNS Server genutzt wird.
So funktioniert z.B. die MagentaTV Mediathek nur zuverlässig, wenn der Telekom DNS genutzt wird.
Auch für die IP- Telefonie werden die Telefonieserver über DNS ermittelt. So bekommen Kunden unterschiedliche IP-Adresse genannt, je nachdem wo sie wohnen und ob Server gerade offline oder online sind.

Ich nutze also jetzt in meinem Netzwerk auf den PCs und Handys zum surfen die OpenDNS Server und für die Telekom Geräte nutze ich weiterhin die Telekom DNS Server. Bislang liefert dieses Konstrukt das beste Ergebnis.

Like
Like Love Haha Wow Sad Angry

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.