7 Jahre Photovoltaikanlage

Das Jahr 2019 ist vorbei, Zeit um ein Resümee zu ziehen. In diesem Jahr gab es wieder viel Sonne. Insbesondere der Juni war ein sehr guter Monat. Leider hat es aber nicht zum besten Jahr gereicht.

In der Tabelle die besten Jahre, Monate und Tage:

JahreMonateTage
2015 (6448kWh)
2018 (6426kWh)
2014 (6426kWh)
2019 (6334kWh)
2013 (6080kWh)
2017 (6040kWh)
2016 (6014kWh)


06.2019 (1076kWh)
07.2013 (1047kWh)
07.2018 (1022kWh)
06.2014 (986kWh)
05.2018 (968kWh)
06.2015 (967kWh)
06.2017 (936kWh)
07.2015 (921kWh)
05.2015 (921kWh)
07.2019 (917kWh)
01.07.2014 (46,4kWh)
12.06.2014 (46,3kWh)
23.06.2014 (46,1kWh)
14.06.2015 (45,6kWh)
02.06.2013 (45,5kWh)
01.07.2018 (45,2kWh)
03.07.2014 (45,1kWh)
06.06.2014 (45kWh)
06.07.2015 (44,8kWh)
04.06.2015 (44,8kWh)

Pi-Hole auf Libreelec mit Docker

Wer seinen Raspberry als Mediacenter mit Libreelec und Kodi nutzt hat sicherlich auch schon mal im Menü unter Addons geschaut, was es dort so alles gibt.

In meinen Fall war es so, das ich Pi-Hole installieren wollte. Über den Weg LinuxServer.io gibt es auch ein Repository wo Pi-Hole zu finden ist. Leider nur in einer sehr alten Version. Deshalb habe ich dann den manuellen Weg über Docker entschieden.

Quelle: Screenshot Pi-Hole WebGUI
„Pi-Hole auf Libreelec mit Docker“ weiterlesen

Wenn Wireshark nach Installation keine Schnittstellen zeigt

Nachdem ich meinen Computer neu aufgesetzt und Wireshark installiert habe, zeigt es keine Schnittstellen des Computers an.

In dem ein oder anderen Forum stand, das die Neuinstallation von WinPcap zum Erfolgt geführt hat.

Bei mir war es wesentlich einfacher.
Das Benutzerkonto mit dem ich Wireshark nutze hat keine Admin Rechte und zuvor wurde Wireshark auch nicht als Admin ausgeführt.

Einmal das Programm als Admin ausführen und schon werden die Schnittstellen gefunden. Dann auch jetzt im Benutzerkonto ohne Adminrechte.

Pi-Hole in Virtualbox mit Lancom

Ein neues schönes Thema auf welches ich gestoßen bin, ist das Pi-Hole. Ein DNS-Filter für Werbung und weitere Dinge, die man aussperren möchte. Kurz gesagt werden alle ungewünschten DNS abfragen in einem “Blackhole” versenkt und somit werden die Geräte bzw. Browser daran gehindert bestimmte Seiten aufzurufen. Leider hatte ich gerade keine Rasperry zur Hand um das zu testen, deshalb in einer VM mit Virtualbox.

„Pi-Hole in Virtualbox mit Lancom“ weiterlesen